Kunst im Nothburgaheim

Die folgenden Kunstwerke wurden uns großzügigerweise von Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung gestellt. Das Nothburgaheim Innsbruck dankt ihnen dafür von Herzen. Alle hier gezeigten Arbeiten können auch außerhalb unserer Veranstaltungen erworben werden. Die hier angegebenen Preise sind Ausrufungspreise, die überboten werden können - Sie unterstützen damit die Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dafür sagen wir bereits im Voraus "Danke".

Bitte wenden Sie sich bei Interesse telefonisch oder per Mail an:


  Bärbel Jordan-Ruef-Stabentheiner
Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung Nothburgaheim
Telefon: 0664/1437160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Jugend

Elfriede Gerber

maedchen1 Entstehungsjahr: 1998
Technik: Aquarell, gerahmt
Größe:

31 x 34 cm

Preis: € 350.-
E-Mail / Homepage:


Vita:


Geboren 1924 in Hall in Tirol, besuchte Elfriede Gerber zuerst die höhere Staatsgewerbeschule in Innsbruck. Sie absolvierte anschließend ein Studium an der Akademie für Angewandte Kunst in Wien, sowie die Ausbildung der Modeschule der Stadt Wien. Von 1953 bis 1969 arbeitete sie als freischaffende Grafikerin und wurde bei Wettbewerben mehrfach ausgezeichnet.

 

Im Jahr 1979 gründete sie die Gruppe „Ynnsbrugger Werkstatt“, später „Gruppe 84“. 1985 übernahm sie für 4 Jahre den Vorsitz der Tiroler Künstlerschaft und gründete schließlich im Jahr 1995 die Galerie Nothburga. Verdienstmedaillen der Stadt Innsbruck, des Landes Tirol und des Bundes ehrten ihre Werke, die in zahlreichen Einzel- und Kollektivausstellungen präsentiert wurden. Im Dezember 2014 verstarb Gerber im Alter von 90 Jahren.


 

 

 


Mond

Gabriela Nepo-Stieldorf

scheibe Entstehungsjahr: 1996
Technik: Steinzeug, Oxyde, Pigmente
Größe:

40 cm Durchmesser

Preis: € 350.-
E-Mail / Homepage:  www.nepo.stieldorf.at


Vita:


Die 1948 in Kufstein geborene Gabriela Nepo-Stieldorf widmete sich zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn ganz der Bildhauerei und Keramik. Ihre Ausbildung führte sie zunächst nach Budapest und Siklos in Ungarn und einer Meisterklasse in Linz. Nepo-Stieldorf ist weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt. Nicht nur in Italien, Wales oder Finnland, auch in Ägypten, Russland, Kanada oder Japan stellte die Künstlerin ihre Skulpturen und Keramiken aus.

 

Im Jahr 2008 erhielt sie das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich. Ihre letzten Werke waren ein Wandobjekt für die Stiftung Wachter im neuen Biochemie-Gebäude Innsbruck, sowie die „Lichtfänger“, zwei große Skulpturen am Skulpturenweg Bart-n-Ebene von Vent zu den Rofenhöfen im Ötztal.


 

 

 

 


 

Erdig "Bronze" (leicht beschädigt)

Sabine Schennach

Bronce rund2 Entstehungsjahr: 2007
Technik: Acryl-Collage
Größe: Durchmesser 80 cm
Preis: 90,- €
E-Mail / Homepage: www.sabine-schennach.com


Vita:


Die 1968 in Hall in Tirol geborene Künstlerin besuchte die Fachhochschule für Angewandte Malerei und die Sommerakademie Millstatt bei Prof. Tichy und Prof. Oman. Seit 1999 stellt Schennach ihre Werke aus. Seit 2004 ist sie Mitglied beim Kunstverein ARTTIROL, seit 2005 Mitglied im Kunstraum Innsbruck. Ihre Werke sind vielfältig; beschäftigt sie sich doch sowohl mit Bildern, Radierungen oder Drucken, als auch mit Kunst aus Glas und Innenraumgestaltung.


Zur Serie "Erdig":


Die Serie "Erdig" zeigt eine Malerei in warmen, ariden Farbtönen. Die abstrakten Bilder wirken durch den pastosen, opaken Farbauftrag, sowie die harmonische Komposition der einzelnen Farbflächen. Diese werden durch einzelne "Farb-Drips" und ungewöhnliche Materialkombinationen zusätzlich kontrastiert.


 

 

 


Ohne Titel

Milena Meller

Meller Entstehungsjahr: 2010
Technik: Fotografie (Digitalprint auf Fotopapier)
Größe: 50 x 70 cm
Preis: 250,- €
E-Mail / Homepage: www.milena-meller.com


Vita:


Geboren 1964 in Innsbruck, ging Milena Meller ab 1977 bildnerischen Tätigkeiten nach. Ihre musikalische Ausbildung sowie ihre Auftritte und die Unterrichtstätigkeit als Flötistin prägten ihre kreative Laufbahn. Ab 1999 publizierte Meller sowohl journalistische und wissenschaftliche Arbeiten und war von 2005 bis 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Innsbruck. Seit 1990 spezialisiert sich Meller auf fotografische Arbeit und stellt diese seit 2008 aus. Im Jahr 2009 wurde sie Mitglied der Tiroler Künstlerschaft.

 


Canadische Landschaft I

Hubert Flörl

Landschaft bunt Entstehungsjahr: 2009
Technik: Kreidezeichnung
Größe:

61 x 45 cm

Preis:  € 120.-
E-Mail / Homepage: www.hubertfloerl.at


Vita:


Hubert J. Flörl, geboren 1960 in Wörgl, ist freischaffender Künstler. Nach einem Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Prof. Ferdinand Welz und Prof. Franz Xaver Ölzant, lebt Flörl seit 1987 in Wien und in Tirol. Im Zentrum seines bildhauerischen Schaffens stehen Großplastiken in Bronze oder Stein, aber auch Reliefs, die im ganzen deutschen Sprachraum zu finden sind. Seine wichtigsten Werke sind ein vierteiliger Wasserlaufzyklus für die Generaldirektion der Donauversicherung in Wien, ein Zyklus von neun Skulpturen „Sonnengesang des Hl. Franz von Assisi“ in der Wildschönau oder auch die Gestaltung des Stille-Nacht-Wegs in Hochburg-Ach in Oberösterreich.


Hubert Flörls Schaffen wurde mit dem Akademie Förderpreis und dem Theodor-Körner-Preis ausgezeichnet. Außerdem ist Flörl, dem 2014 der Professortitel verliehen wurde, Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Seine Werke präsentierte er unter anderem im EU Parlament in Brüssel, in Valetta, Jerusalem, in den USA oder in Rom, wo auch Papst Benedikt XVI. sein Werk bewunderte.


Canadische Landschaft II

Hubert Flörl

Landschaft Bleistift Entstehungsjahr: 2009
Technik: Bleistiftzeichnung
Größe:

61 x 45 cm

Preis:  € 100.-
E-Mail / Homepage: www.hubertfloerl.at



Vita:


siehe oben

 

     

Affenduo

Hedwig Meinhart

Affen groß braun grün Entstehungsjahr: 2012
Technik: Pastell-Buntstift-Zeichnung, gerahmt
Größe:

42 x 59 cm

Preis:  € 200,-
E-Mail / Homepage: www.tirol-kunst-hedwig-meinhart.at


Vita:


Geboren 1964, absolvierte Hedwig Meinhart ein Studium der Klasse Prof. Ruedi Arnold am Mozarteum Salzburg, sowie Kurse in Malerei und Graphik bei Prof. Peter Prandstetter. Zu ihren letzten Ausstellungen zählen eine Messbeteiligung bei der ART Innsbruck 2015, sowie eine Ausstellungsbeteiligung in Liegburg bei Lienz. Die Arbeit „Affenduo“ entstammt der in der Innsbrucker Hofburg ausgestellten "Affenreihe" und wurde vom Kunsthistoriker Dr. Helmuth Öhler textmäßig bearbeitet und gewürdigt:


„Scheinbar zufällig ausgewählte Momente in den gezeigten Werken schaffen zahlreiche Assoziationsmöglichkeiten — sowohl Empfinden wie Verhaltensweisen betreffend — das tierische Gegenüber regt zur Kommunikation von BetrachterInnen untereinander an; lässt menschliche, tierische Eigenschaften überlegen und diese uns doch nicht ganz entfernten Wesen als interessant und fühlend begreifen.


 


Malender Affe

Hedwig Meinhart

Malender Affe Entstehungsjahr: 2012
Technik: Pastell-Buntstift-Zeichnung, gerahmt
Größe:

30 x 42 cm

Preis:  € 150.-
E-Mail / Homepage: www.tirol-kunst-hedwig-meinhart.at


Vita:

 

siehe oben

 

 

 


Sommerblumenstrauß

Susanna Hoffmann

Blumenstrauss Entstehungsjahr: 1994
Technik: Aquarell, gerahmt
Größe:

47 x 35 cm

Preis: € 75,-
E-Mail / Homepage:


Werk:


"Sommerblumenstrauß"; Gerahmt; Handschriftlich signiert und datiert links unten: Susanna Hoffmann Mai 1994

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zweig

Ingrid Putzer

PutzerZweig Entstehungsjahr:
Technik: Aquarell, gerahmt
Größe:

22,5 x 30 cm

Preis € 25,-
E-Mail / Homepage:

Vita:


Die 1936 geborene Ingrid Putzer entschloss sich im Jahr 2000 in eine betreute Wohnung zu ziehen, um sich im Alter nicht mehr um alles selbst kümmern zu müssen und trotzdem ihren Freiraum zu behalten. Die dadurch gewonnene Zeit nützte sie für neue Betätigungen, u.a. das Aquarellieren. Sie bildete sich weiter und malte eine Zeitlang fast täglich nach Vorlagen. Im Jahr 2018 verstarb Ingrid Putzer und hinterließ dem Nothburgaheim viele ihrer schönen (Natur)Bilder.